Christina´s Seifenwerkstatt

Handarbeit

Unsere Naturseifen werden in heimischer Produktion hergestellt und gelagert. Jedes Stück Seife ist Handarbeit – somit sind leichte Abweichungen in Farbe und Form möglich. 

Siedeverfahren und Inhaltsstoffe

Wir verwenden für unsere Seifen ausschließlich qualitativ hochwertige Öle und Fette. Im sog. Kaltsiedeverfahren werden die verwendeten Rohstoffe bei niedriger Temperatur (max. 35 Grad) verseift. Bei dieser Methode bleibt das natürliche Glycerin erhalten. Dieses macht die Haut weich und spendet Feuchtigkeit. Im Anschluss geben wir der Seife mindestens 4 Wochen Zeit zum Reifen.

 

Durch die Verwendung von Zitronensäure in den Haarseifen sind diese auch bei kalkhaltigem Wasser geeignet (keine Bildung von „Kalkseife“). Das Nachwaschen mit Essig entfällt somit.

Unsere Seifen (ausser Honig, Rose (echte Seide) und Tierseifen (Lanolin)) bestehen rein aus pflanzlichen Ölen und Fetten und sind somit vegan!

Allergenfreie Seifen:
Himbeere, Arganöl-Totes Meersalz, Kakaobutter.

Zertifiziert nach der Europäischen Kosmetikverordnung

Die Rezepturen unserer Seifen sind nach der europäischen Kosmetikverordnung zertifiziert. Inhaltsstoffe wurden zuvor im unabhängigen Labor untersucht, auf ihre Verträglichkeit überprüft und zum Verkauf freigegeben.

Nachvollziehbarkeit

Neben der Zertifizierung werden sämtliche Schritte des Herstellungsprozesses genau dokumentiert und gekennzeichnet. Somit wird die Herkunft jedes einzelnen Stück Seife nachvollziehbar. 

noch Fragen?

Schreiben Sie uns gerne an – für Fragen bezüglich unserer Seifen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

info@christinas-seifenwerkstatt.de